Nordic Walking

100%iger Nutzen von Nordic Walking
durch professionellen Unterricht!
In Kleingruppen oder im Personal Training !
 

Ein ideales Weihnachtsgeschenk!

Schenken Sie Fitness und Wohlbefinden...
für Kurse und Einzelcoaching (6 Monate gültig!)
Ihr Weg zum Gutschein!

Good Vibrations

Funkt. Ganzkörpertraining + Haltungsschule
FLEXIBAR - AEROSTEP - BALL
Ihr Weg zu einem neuen Körpergefühl!

Termine nach Vereinbarung

Anfragen unter Kontakt
Für mehr Rückengesundheit, weniger Rückenschmerzen und bessere Körperhaltung Drucken


Ursachen von Rückenbeschwerden

Die Ursachen von Rückenbeschwerden sind vielfältig und teilweise nicht ausreichend geklärt. Fakt ist jedenfalls, dass wir an akutem Bewegungsmangel leiden und unsere Wirbelsäule/Rückenmuskulatur durch unsere Lebensweise zu wenig oder falschen Bewegungsreizen ausgesetzt ist.

Haltung ist die Basis für jedes Training.

Unsere Körperhaltung entscheidet, wie die Gelenke belastet werden, welche Muskeln mehr und welche weniger aktiv sind und als Folge davon, wie sich unser Körper formt. Wenn das Training physiologisch ausgeführt wird, wirken wir der Alltagshaltung (Beugehaltung, Innenrotation) entgegen. Funktionelles Wirbelsäulentraining – Training im Allgemeinen - ist eine Möglichkeit, auf die Körperhaltung positiv einzuwirken. Grundlage und Ausgangspunkt der Übungen meiner Rückenstunden ist daher die physiologisch korrekte Körperhaltung. Es geht um Haltungsansteuerung und Haltungsveränderung.

Einflüsse auf die Körperhaltung

Die Körperhaltung selbst ist verschiedenen Einflussfaktoren ausgesetzt und ist auch nicht „immer gleich“. Neben der erblichen Komponente, der Psyche, unseren Gefühlen und Emotionen, spielt auch die Biochemie (Medikamente, Drogen), der Zustand unseres Verdauungstraktes, unsere Muskulatur, Schmerz, Temperatur, Alter und Gewohnheiten eine Rolle. Als Trainer endet meine Arbeit bzw. meine Möglichkeit, Ihnen mit meinem Rückentraining zu helfen, dort, wo die Tätigkeit Ärzten oder sonstigen reglementierten Gesundheitsberufen (Physiotherapeuten, Lebens- und Sozialberatern, gewerblichen Masseuren) vorbehalten ist.

Haltung ist immer AKTIV!

Das heisst es bedarf immer einer Muskelaktivität, um uns vom Boden in einer wie immer gearteten Form aufzurichten – sei es nun physiologisch richtig oder falsch. Wieso? Auf uns wirkt die Schwerkraft: Sie zieht uns nach unten, ihr können wir uns nicht entziehen. Eine aufrechte Körperhaltung, die gesund ist, muss daher immer dieser Schwerkraft entgegenwirken. So werden die Gelenke frei für Bewegung und sie können in ihrer anatomisch-physiologischen Form belastet werden.

Haltearbeit ist Muskelarbeit

Diese Haltearbeit gegen die Schwerkraft muss - da uns unser Skelett dabei nicht unterstützt – von unseren Muskeln geleistet werden. Diese Muskelarbeit passiert jedoch nicht willentlich –sprich: wir müssen im Alltag nicht darüber nachdenken, sie ist „programmiert“. Die gute Nachricht: Unser Gehirn wird durch diese Programmierung entlastet. Die schlechte Nachricht: Es bedarf einer bewussten Anstrengung, damit eine unbewusste Haltungsansteuerung nachhaltig beeinflusst wird.

Änderung der Statik

Bei der aufrechten, aktiven Haltung in Ruhe wirkt die Schwerkraft optimal auf die Muskulatur – die Statik passt. Wird diese Längsspannung nach oben gestört/aufgehoben und/oder werden einzelne Körpersegmente verschoben, ändert sich der Einfall der Schwerkraft und die Statik ändert sich. Damit wir nicht aus dem Gleichgewicht kommen, übernehmen Muskeln Aufgaben, für die sie nicht gemacht sind. Das gesamte Muskelzusammenspiel ist gestört und mit der Zeit können neuromuskuläre Dysbalancen entstehen. Wenn diese Fehlhaltungen Schmerzen verursachen, kommt es zu Dysfunktionen der tiefen, lokalen Muskulatur, welche eigentlich die Gelenke stabilisieren. Das bedeutet, dass schlussendlich Fehlhaltungen gestörte (nicht physiologisch korrekte) Bewegungsabläufe zur Folge haben.

Mehr über Körperhaltung und gesundes Rückentraining erfahren Sie unter anderem bei Karin Albrecht [>> siehe Buchtipps unter Links ].